09.06.2020

Der Anfang des Jahres verstorbene Monsignore Karl Wohlgut betrieb emsige Geschichtsforschung und durchforstete auch alte Zeitungsberichte. Im Eschenbacher Amtsblatt vom Juni 1914 stieß er auf folgende lustige Anekdote:

04.06.2020

Im Corona-Jahr 2020 konnten sich die Grafenwöhrer bislang noch nicht in den Fluten des Waldbads abkühlen, aber nächste Woche öffnet das Freibad unter Beachtung aller Corona-Schutzmaßnahmen seine Pforten. Seit über vierzig Jahren bietet das Freibad Spaß und Erholung für Jung und Alt mit Kinderbecken, Schwimmbecken, Sprungtürmen, Spielgeräten, Kiosk  und  Liegewiese. An den zahlreichen Kiesgruben rund um Grafenwöhr wurden bereits sonnenhungrige Besucher beobachtet. Früher war dies die einzige Möglichkeit zum Schwimmen, wenn man zwischen der Arbeit überhaupt mal Freizeit hatte. Doch dann stürzten sich die Grafenwöhrer und die hier stationierten Soldaten mit großer Freude in die Weiher.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.