13.10.2020

Ende des 18. Jahrhunderts klagten die Grafenwöhrer Bürger über die ausufernde Korruption der Stadtväter. Nachlässiger Umgang mit städtischen Finanzen und Gütern wurde dem Rat und dem Bürgermeister in großem Ausmaß vorgeworfen. Ein weiteres Problem war der Mangel an kompetentem Personal für die Stadtverwaltung.

09.10.2020

Täglich sauberes Wasser aus der Leitung zu bekommen ist heute selbstverständlich. In früher Zeit wurde der Wasserbedarf Grafenwöhrs ausschließlich über städtische oder hauseigene Brunnen gedeckt. Mühsam mussten die Bewohner täglich Trink- und Nutzwasser aus den Schöpfbrunnen Eimer für Eimer heraufziehen und die schweren Behältnisse nach Hause tragen. Für rund 570 Jahre beruhte die Wasserversorgung Grafenwöhrs auf diesen Brunnen. Anfang des 19. Jahrhunderts verzeichnete die Stadt sechs öffentliche Brunnen. Während dieser Zeit wurden die alten Schöpfbrunnen durch modernere Pumpbrunnen ersetzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.