10.06.2020

Gößenreuth liegt etwa 3 Kilometer nord-westlich von Grafenwöhr. Die Anfänge des Dorfes sind im Dunkel des Mittelalters verborgen, liegen jedoch Jahrzehnte vor der Entstehung der Stadt Grafenwöhr. Wie bei vielen kleinen Orten, ist die Geschichte unerforscht. Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1280 zurück. Der Ort wird damals „G’ozzinriut“ genannt. Schon drei Jahre später taucht bei der Verpfändung des Dorfes der Name „Goezenriut“ auf, 1325 schließlich „Goezenriut“.

09.06.2020

Der Anfang des Jahres verstorbene Monsignore Karl Wohlgut betrieb emsige Geschichtsforschung und durchforstete auch alte Zeitungsberichte. Im Eschenbacher Amtsblatt vom Juni 1914 stieß er auf folgende lustige Anekdote:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.