10.09.2020

Unterhaltsamer Spaziergang für schöne Herbsttage gesucht? Aktiv werden und Neues über den Wald erfahren? Dann nichts wie ab zum Naturerlebnispfad Bierlohe. Hier fordert der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald auf, an verschiedenen Erlebnisstationen zu sehen, schmecken, fühlen, riechen und alle Sinne zu nutzen, um die Natur in ihrer ganzen Vielfalt zu  erleben.

An der Hütte bei den Bierlohweihern kann die Reise losgehen. Als es das Waldbad noch nicht gab, fanden die Grafenwöhrer hier Abkühlung in den Weihern. Nach wenigen Schritten lädt ein Brunnen mit Wasserrinne zum Planschen ein. Zwei Sickerbehälter zeigen die Wasserspeicherfähigkeit und Filterwirkung von Waldböden. Nun geht es den „Wald der Tiere“ entlang. Dort gibt es von der Schnitzergemeinschaft Grafenwöhr gefertigte Kunstwerke aus Holz zu sehen. Ein Wegstück weiter können Sie den „Wald der Vielfalt“ bestaunen. Neben einem Tümpel befindet sich ein „Amphitheater“. Welches Stück dort wohl gespielt wird? Daneben sind hier seltene Einblicke in das Wurzelsystem unserer Bäume möglich …. und schon ist man im „Wald der Einblicke“ angelangt.

   

Wer hätte gedacht, dass es im Wald so viel zu sehen gibt? Auf dem Weg trifft man als Nächstes den „Baum des Lebens“. Eine begehbare Spechthöhle bietet Lebensraum für Vögel und Insekten sowie Spielraum für Kinder. „Die Welt unter unseren Füßen“ erlebt man an der nächsten Station. Hier kann man in den Waldboden eintauchen und über das Wurzelgeflecht unserer Bäume staunen. Die Entdeckungsreise geht in der anmutigen Weidenkathedrale weiter. Verblüffend, was man aus Weiden alles bauen und gestalten kann! Dieses grüne Wunder verdanken wir vielen freiwilligen Helfern, die auf der Fototafel verewigt sind. Im „Wald der Klänge“ lässt ein Summstein den Körper erzittern. Eine Gedankenreise zu einem buddhistischen Tempel ermöglicht das Schlagen eines Gonges. Dabei  spürt man eine natürliche Zeitlosigkeit. Zurück am Ausgangspunkt lädt eine offene Brotzeithütte zum Verweilen ein.

  

Der ca. 2 km lange Naturerlebnispfad Bierlohe ist über die B 299 in Grafenwöhr Richtung Pressath erreichbar, vor der Kapelle biegt man in die Bierlohstraße ein und folgt den Wegweisern bis zum Parkplatz an den Bierlohweihern, der über einen Schotterweg erreichbar ist. Viel Spaß beim Entdecken der Natur in Grafenwöhr.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.